Benutzerspezifische Werkzeuge
Sie sind hier: Startseite Blogs Adern geflutet

Adern geflutet

Der Tag ist gelaufen

Gestern war ich saufen

Der Alkohol hatte sich gesputet

Und meine Adern geflutet

Hatte alles gehasst

Nun hat er mir den Reset verpasst

Konnte alles vergessen

Nichts mehr hat an mir gefressen

Und vollkommen entspannt

Habe ich mich den Flaschen zugewandt

Sie gelehrt

Und Nachschub begehrt

Zuerst das Sprachzentrum mich verließ

Und ich mein Bier vergieß

Weil auch die Koordination ging

Und ich zu gestikulieren anfing

Konnte mich nicht mehr kontrollieren

Und lief auf allen vieren

Stieß gegen Möbel

Das produzierte Pöbel

Und überall

Gab es Krawall

Mir jemand ins Bier rotzte

Als ich mich auskotzte

Nichts mehr spürte

Als man mich abführte

Und ich noch ein paar verletzte

Während man mich in die Büsche setzte

Und liegen ließ

Weil ich immer noch aufstieß

Mich selber nicht mehr kannte

Bis der Schlaf mich übermannte

Und nun muss ich das Grauen

Verdauen

Fühl mich beschissen

Die Klamotten zerrissen

Der Kopf dröhnt

Hatte das Hirn zuviel verwöhnt

Und der Überfluss

Erzeugte jetzt Verdruss

Habe meine Börse rausgefingert

Der Inhalt hatte sich total verringert

Wieder zurück in die Kneipe schlich

Setze mich an den nächsten Tisch

Musste zurück an die Quelle

Wo ich ein Bier bestelle

Damit der Pegel nicht weiter absackt

Und mich der Entzug packt

Ließ die Promille in den Adern stehen

Um schwankend nach Hause zu gehen

Meine Frau mich empfing

Das war nicht ihr Ding

Wenn bei mir die Fahne wehte

Sie sich wortlos umdrehte

Die Tür zustieß

Und mich draußen ließ

Da half kein Fluchen

Musste mir ne Schlafstelle suchen

Mensch war ich dicht

Bei mir war nun Schicht

Ich mich in den Flur legte

Und nicht mehr bewegte

Den Rausch ausschlief

Weil nichts mehr lief

Artikelaktionen
Anmelden


Passwort vergessen?
Diese Seite wurde schon
1577
mal aufgerufen.