Benutzerspezifische Werkzeuge
Sie sind hier: Startseite Blogs Der Morgen danach

Der Morgen danach

Der Morgen danach

Ich habe versagt

Sie total schnell verjagt

Und verschreckt

Bin angeeckt

Dabei hatte ich ihn nicht rein gesteckt

Da sie es nicht wollte

Ich von ihr abrollte

Und mich anzog

Sie schon an mir vorbei flog

Bevor ich es schnallte

Die Tür ins Schloss knallte

Verdammt diese Alte

Die mich scharf machte

Als ich neben ihr erwachte

An sie ran rückte

Was mir noch glückte

Es sie jedoch nicht verzückte

Als sie ihn spürte

Der sie sacht berührte

Und nicht verführte

Ihn zu nehmen

Sondern schockartig zu lähmen

Nun bin ich allein

Fühle mich wie ein Schwein

Habe Nachwirkungen vom Wein

Der durch mich floss

Durch die Adern schoss

Sie nachts mitnahm

Ihn nicht hoch bekam

Waren beide zu breit

Nichts ging zu zweit

Sind dann eingenickt

Ungefickt

Und nun der Schrecken

Nach dem Wecken

Nen Typ den sie nicht kannte

Schnell weg rannte

Zu Hause ankam

Ihr Mann sie in den Arm nahm

An ihr roch

Ein fremder Geruch aus ihr kroch

Das war wohl

Restalkohol

Was sie sofort spürte

Ihn schnell verführte

Von ihren Freundinnen erzählte

Und die Missionarsstellung wählte

Er schnell kam

Sie in den Arm nahm

Und einschlief

Nichts war nun mehr schief

 

Artikelaktionen
Anmelden


Passwort vergessen?
Diese Seite wurde schon
1449
mal aufgerufen.