Benutzerspezifische Werkzeuge
Sie sind hier: Startseite Blogs Ein Satz geht zu E...

Ein Satz geht zu E...

Der Keeper

Der sich nicht selber hält

Und fällt

 

Andere hielten ihn für cool

Selber hielt er sich für einen Fool

Er hat alles weggesteckt

Bis er zum Schluss daran verreckt

Sein letzter Zug

War das Ende vom Selbstbetrug

 

Einstecken und wegduschen gehörte zu seinen Maximen

Um dem Publikum zu dienen

Und es den anderen leichter zu machen

Zur Tagesordnung über gehen und lachen

Schmerz, Wut und Trauer verstecken

Und innerlich verrecken

Als würde man erschossen

Die Augen geschlossen

Sieht man die anderen nicht

und verstecke sein Gesicht

 

Weil taff sein erwartet wird

Sonst gilt man als verirrt

Gut drauf und leistungsbereit

Für einen Fight

Der strahlende Sieger

Als Ballflieger

Allzeit bereit

Zu jeder Zeit

Wer macht diese Regeln

Auf die wir uns einpegeln

Wir nehmen sie an

Damit sind wir dran

Alles zu richten

Uns total zu verdichten

So falsch und verachtend

Die Reste betrachtend

Das wirkt so krank

Denn niemand schuldet uns Dank

 

Bedenkt, nicht von Dauer

Ist die öffentliche Trauer

Stunden Tage Wochen

Solange wird in der Presse gesprochen

Und was kommt danach

Es bleibt die Schmach

Dass keiner sah

Was mit ihm geschah

Und es zeigt, wenn man nicht funktioniert

Wird man eliminiert

Durch wen auch immer

Der Tod ist der Gewinner

Artikelaktionen
Anmelden


Passwort vergessen?
Diese Seite wurde schon
1464
mal aufgerufen.