Benutzerspezifische Werkzeuge
Sie sind hier: Startseite Blogs Fundamente

Fundamente

Die Städte und das Meer

Sand, Steine und Teer

Lassen Menschen ertrinken

Oder im Schlamm versinken

Unterspülen die Fundamente

Hinterlassen nur Fragmente

Auf denen wir uns schwankend bewegen

Von oben prasselt Dauerregen

Und wenn was passiert

Es keinen interessiert

„unterm Pflaster liegt der Strand“

Ein Weiser diesen Spruch erfand

Hat schon damals gesehen

Wohin wir gehen

Wir verlassen die Küste und das Land

Und finden Wüste aus Wasser und Sand

Haben uns früher in Seen gespiegelt

Jetzt ist alles mit Beton versiegelt

Nichts ist mehr auf Sand gebaut

Auf Beton wird jetzt vertraut

Und wir überleben jetzt in Kammern

Müssen uns ans Leben klammern

Haben keine Freiheit mehr

Laufen auf Straßen aus Teer

Haben früher noch Natur gesehen

Heute nur noch im Fernsehen

Kennen nur noch Milch aus Tüten

Alles andere sind Mythen

Und so stehen wir im Stau

Der Asphalt schwarz, der Himmel grau

Artikelaktionen
Anmelden


Passwort vergessen?
Diese Seite wurde schon
1402
mal aufgerufen.