Benutzerspezifische Werkzeuge
Sie sind hier: Startseite Blogs Im All

Im All

Im All

Gab es einen Urknall

Etwas Neues entstand

Und Altes verschwand

Sich Galaxien bilden

In den unendlichen Gefilden

Um die Welt herum gibt es Gestirne

Auf ihr konzentrieren sich viele kranke Hirne

Die nicht sehen

Wohin sie mit ihr gehen

Tun sich mit der Natur anlegen

Und Atome extrem bewegen

Doch nicht nur aus Glück

Schlägt sie voll zurück

Sie muss sich schützen

Vor dem Ausnützen

Und wenn es passiert

Sind wir traumatisiert

Wir es Naturkatastrophe nennen

Uns aber nie zur Schuld bekennen

Weil uns zwar Technik begeistert

Aber nicht alles meistert

Was wir konstruieren

Oder den Spaß dran verlieren

Es in Bergwerken versenken

Und unseren Nachfahren schenken

 

Wenn sich die Erdkrusten verschieben

Ist für uns der Tsunami geblieben

Der nicht groß denkt

Sondern alles gnadenlos versenkt

Und zerstört

Was uns gehört

So wie wir existieren

Können wir nur verlieren

Denn die Welt hat uns noch nie gebraucht

Auch wenn dann der Schornstein nicht mehr raucht

Was nun wieder auch keiner vermisst

Da die Natur schnell vergisst

Und Gras über die Sache wächst

Und dann nur noch relaxet

Weil der sie zerstört

Hier nicht hingehört

Artikelaktionen
Anmelden


Passwort vergessen?
Diese Seite wurde schon
1649
mal aufgerufen.