Benutzerspezifische Werkzeuge
Sie sind hier: Startseite Blogs Kilometer

Kilometer

Kilometer gefressen

Um sie zu vergessen

Alles hinter sich lassen

Um nicht alles zu hassen

Und sich zu übergeben

Bekotztes Leben

Nagende Schmerzen

Am gebrochenen Herzen

Gelöschte Glut

Zurück bleibt Wut

Und Enttäuschung pur

Bleibt stur

Pendelt zwischen Ver- und Entsagen

Tut an den Nerven nagen

Legt alles bloß

In meinen Schoß

Der Geborgenheit

Nur noch Einsamkeit

Die Tür zu schlägt

Über die letzten Spuren fegt

Und auch diese verwischt

Vorbeizischt

Um zu entkommen

Denn die Zeit wurde genommen

Die Uhr gedrückt

Erst war man verzückt

Dann wurde man vom Alltag überholt

Hat sich neu besohlt

Um den Kampf aufzunehmen

Sich aufzulehnen

Gegen das Gewohnte

Das einen aber nicht schonte

Die Langeweile einzog

Man sich betrog

Und belog

Als die Gleichgültigkeit einbog

Man alles auf sie schob

Die Batterien wurden schwach

Man nicht mehr wach

Hörte keinen Ruf

Hatte keinen der Hilfe schuf

Es sich nichts mehr drehte

Keine Briese mehr wehte

Alles war still

Bis einer nicht mehr will

Und geht

Während der andere steht

Artikelaktionen
Anmelden


Passwort vergessen?
Diese Seite wurde schon
1541
mal aufgerufen.