Benutzerspezifische Werkzeuge
Sie sind hier: Startseite Blogs Lebenslang

Lebenslang

Als er zustach
Die Klinge fast brach
Er es schaffte
Dass er sie hin raffte
Blutverschmiert
Hat er sie filetiert
Alles hineingegeben
In ihr ableben
In seiner Wut
Sah er nur noch Blut
Wollte sie nicht nur verletzen
Ihrem Leben ein Ende setzten
Sie regelrecht ausmerzen
Aus seinem Herzen
Was ihm auch gelang
Seine Aggression umschwang
Und er erfasste
Dass er sogar seine Tochter hasste
Sein eigen Blut
Erneute die Wut
Auf dass, was seine Frau gebahr
Wurde zur Gefahr
Und blind
Opferte er sein Kind
Wie in einem Rausch
Krönte er den Tausch
In dem er auch das Kind
Sich vornimmt
Und ein Leben zerfließt
Sich über Steine ergießt
Er sieht keine Schuld
Denn er hätte Geduld
Und es wäre schlecht
Nur die Mutter mit Sorgerecht
Dass hätte ihn gekränkt und verletzt
Und ihn zu der Tat gehetzt
Seine Ehre wieder herzustellen
Und dieses Urteil zu fällen
Das war sein Zwang
Unser Urteil „Lebenslang“

Artikelaktionen
Anmelden


Passwort vergessen?
Diese Seite wurde schon
133
mal aufgerufen.