Benutzerspezifische Werkzeuge
Sie sind hier: Startseite Blogs versunken

versunken

Bin versunken
In meinen Träumen ertrunken
Auf den Wellen geritten
Habe wie Sau gelitten
Bin auf Wolken entschwebt
Mich ausgelebt
Und abgewendet
Wenn jemand Realität sendet
Die nicht meine ist
Weil sie zu leben vergißt
War ganz oben
Auf den Wogen

Doch es gab ein Ende
Eine 180 Grad wende
Ich nenne es kurz
Absturz
Was ich nie vergesse
Fiel voll auf die Fresse
Lag im Staub
Das war wie Raub
An meinem Glauben
Alles abzustauben
Was mir wichtig
Wurde nichtig
Ich verlor
Innerlich erfror

Muss mich täglich aufraffen
Um es zu schaffen
Das kleine Leben
Nicht aufzugeben
Sich dem Draußen zu stellen
Und ein Urteil zu fällen
Ob es noch etwas gibt
Was man liebt
Oder man besser versiegt
Es nicht mehr versucht
Das Ende bucht
Alles abzugeben
Auch das Leben

Artikelaktionen
Anmelden


Passwort vergessen?
Diese Seite wurde schon
830
mal aufgerufen.