Benutzerspezifische Werkzeuge
Sie sind hier: Startseite Blogs Warnemünde

Warnemünde

Ich verkünde
Warnemünde
Habe mal wieder fettes Fleisch gesehen
Dafür muss man nicht an der Fleischtheke stehen
Mit den Grillauslagen
Schweinemagen
Dicke Rippe
In Schnellbackschrippe
Kein Gastmahl des Meeres mehr
Nur Einheitsbegehrtesverzehr
Im ehem. Arbeiter und Bauernstaat
Der Landesverrat
Wurde beschlossen
Von den Genossen

Aber was bringt der Segen
Sich jetzt durch Tourimassen bewegen
Oder an den Strand legen
Wo sie überall rumsitzen
In der Sonne ihre Massen erhitzen
Und schwitzen
Was man nicht neidet
In Camp David bekleidet
Und wo ich auch bin
Um mich herum Jack Wolfskin
Diese starken
Nobelmarken

Und bewahre
Viel rot gefärbte Haare
Männer an den Seiten gestutz
Als wären sie braun beschmutzt
Volksgenossen
Wer floh wurde erschossen
Strähnchengefärbt
Mit schlechtem Geschmack beerbt
Das ist geblieben
Auch wenn sie €uros über den Tresen schieben

Vorbei der Alptraum
Volk ohne Raum
Ihr dürft jetzt reisen
Könnt frei konvertiertes vorweisen
Auf Kreuzfahrt gehen
Nicht nur Westfernsehn sehen
Lang ist es her
Grenzverkehr
Wie das Teilen
Keine Mauer zum verweilen
Ruckzuck
War es das mit Horch und Guck
Aber jetzt nicht jammern
Und an "früher" klammern

Jetzt wird gegrillt
Alle Süchte gestillt
Nur fett muss es sein
Das tut man sich dann rein
Mit Bier und Nordhausen
Kommt man über die Pausen
An der Broilerstation
Brennt die Thüringer schon
Was es auch sei
Tu deinen Senf dabei
Unsere Demokratie macht frei

Artikelaktionen
Anmelden


Passwort vergessen?
Diese Seite wurde schon
838
mal aufgerufen.