Benutzerspezifische Werkzeuge
Sie sind hier: Startseite Blogs KALT nichts WARM

KALT nichts WARM

Wenn du die Achtung vor dir selbst verlierst

Nur noch in den Spiegel stierst

Nicht EIN noch AUS weißt

Auch nicht wie du heißt

Deine Vergangenheit mit der Zukunft verschmilzt

Und nicht mehr willst

Denn keiner nimmt dich in den Arm

Um dich herum alles KALT nichts WARM

Du vollkommen nur im Regen stehst

Und wie versteinert deine Wege gehst

Sich alles um dich herum bewegt

Und mit Ignoranz belegt

Dann denkst du ans Sterben

Um dort Glück zu erwerben

Willst nur noch Ruhe

In deiner Truhe

Erdbedeckt

Nie mehr aufgeweckt

Aber gibt es nur das eine Ziel

In diesem Gedankenspiel

Wie wäre es mit Hoffen

Lässt alles offen

Such dir neue Gedanken

Außerhalb der Schranken

Die du dir auferlegst

Sie mit Macht weg fegst

Werde frei

Sei dabei

Dich wieder zu lieben

Und das Dunkel von dir schieben

 

Artikelaktionen
Anmelden


Passwort vergessen?
Diese Seite wurde schon
357
mal aufgerufen.